Donnerstag, 13. Februar 2020

MEIN NEUER WINTERMANTEL

Vom Schnitt bis zum fertigen Mantel meine eigene Kreation!


 


 

 

 

Dieser schöne Mantel aus Wolle ist 100% Christine. Den Schnitt habe ich nach meinen eigenen Maßen konstruiert (meine Methode ist das Schnittsystem von Müller&Sohn).

Das Innenleben ist klassisch verarbeitet und der gesamte Mantel ist mit Vliseline verstärkt.



Die gelben Knöpfe hat mein Mann ausgesucht. Er ist künstlerisch sehr farbbegabt.

Eine (genähte) Maus im Garten

Diese niedliche Maus ist letztes Jahr entstanden, als Spielzeug für die Katze einer Freundin. Das Schnittmuster stammt aus einer alten Simply-Creative Zeitschrift.


 

Bestickte Kunstledertasche

Ich habe im Jänner eine Tasche für meine Yogalehrerin genäht, die Stickereien sind von der Firma Urban-Threads, das AOM habe ich dazugebastelt, auch aus einem Urban-Motiv.

Das Schnittmuster der Tasche stammt aus dem Buch: Taschen, moderne Klasiker nähen von Sue Kim.

     

Material Kunstleder, Futter Baumwolle.

 

Eine neue Herausforderung - Die Aquarellmalerei

Hier zeige ich Euch ein paar Werke meines Bemühens.

 

Da ich zur Hyperaktivität neige, finde ich das Malen ungemein beruhigend, was meinen Nerven und dem Blutdruck sehr gut tut.






Hier sieht man mein Stilleben: Zwiebel mit Tomaten in echt und gemalt....

 

Eine kurze Hose für Papa

Der nächste Sommer kommt bestimmt!

Die kurze Lieblingshose meines Vaters ist kaputt. Deshalb habe ich den Schnitt von der alten Hose abgezeichnet und eine neue Hose genäht, sie passt ihm wie angegossen.

Tragefotos gibt es dann im Sommer..... 



 

Mein Nähkurs bei der Schneidermeisterin Inge Szoltysik-Sparrer

 Mein unvergessliches Nähwochenende!

 

Das Jahr hat für mich nähtechnisch mit einem Glanzstück begonnen. Ich hatte die Möglichkeit, an einem Nähkurs bei der berühmten deutschen Meisterschneiderin Frau Inge Szoltysik-Sparrer
teilzunehmen.

Meine Freundin Claudia, Inhaberin des Stoffgeschäftes Alpinschnuller in Sand in Taufers, Südtirol - hat uns diese Verastaltung ermöglicht und organisiert. 

Inge ist den weiten Weg von Hagen zu uns gekommen und hat uns Ihr Wissen 2 Tage lang vermittelt.

Kursinhalt war das Nähen eines Etuikleides inklusiv Schnittanpassung auf dem Papierschnitt und dem genähten Modell. 


Neben den Kursinhalten hat uns Inge noch viele Tipps und Tricks rund ums Zuschneiden, Nähen und natürlich Bügeln gegeben.  Ich bin restlos begeistert!  Inge ist eine herzliche und sehr sympatische Dame mit sehr viel Elan und Witz! Ihr merkt es schon, ich bin ein Fan von Ihr!

 






















Hier ist noch das Ergebnis meiner Bemühungen, das fertige Kleid:


Das Futter ist mit der Hand einstaffiert....


 



Und auch gleich noch ein 2. Kleid, das ich genäht habe, diesmal mit Prinzessnähten anstatt der Abnäher im Vorderteil:



Samstag, 20. Oktober 2018

Vom Schnitt bis zum fertigen Modell - immer spannend!



Ich habe mir einen Schnitt für meine Lieblings-Unterwäsche gezeichnet.
Der blaue Schnitt zeigt die Grundkonstruktion, der rosa Schnitt das fertige Modell minus 15 % Weitenabzug.

Ich arbeite so meine Jersey- und Modalreste auf. Die Slips sind super bequem.

Meine Konstruktion ist nach Müller & Sohn gezeichnet.


Der rosa Tapir stammt vom Silhouette-Shop, ein Nic Squirrel Design.

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Die letzten warmen Tage werden ausgenutzt!


Schnittmuster - Erstellung in der klaren Herbstsonne ist Arbeit und Vergnügen zugleich! 







Ich wünsche Euch einen zauberhaften und inspirierenden Herbst! 




Fortsetzung folgt.....